Es reicht mit dem stürmischen Februar!

Den letzten Artikel über Outdooraktivitäten habe ich vor satten vier Wochen veröffentlicht. An dieser Stelle hätte ich gerne mal wieder über Bewegung an frischer Luft geschrieben, aber es gibt schlichtweg nichts, worüber ich berichten könnte. Das Wetter im Februar war leider alles andere als einladend. Es gab sehr viel Regen und gefühlt jeden Tag Sturm. Die paar Tage, an denen ich zumindest mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren konnte, war ich froh über mein E-Mountainbike. Die elektrische Unterstützung war bei Windgeschwindigkeiten um die 30 km/h schon sehr entlastend. Mit dem konventionellen Renner hätte ich dagegen nicht ankämpfen wollen.

Eine Flucht in mildere Regionen ist derzeit sehr ungewiss. Die aktuelle Ausbreitung des Corona Virus erschwert uns gerade die entsprechenden Reiseplanungen für die Osterferien. Da bleibt vorerst nur die Hoffnung auf stabileres Wetter und nachlassenden Wind in den kommenden Frühlingsmonaten. Das Gravelbike schlummert schon viel zu lange im Winterschlaf und will unbedingt mal wieder bewegt werden. Um nicht komplett einzurosten, gibt es zum Glück Kletter- und Boulderhallen. Dort kraxelt man zwar nicht an frischer Luft, man ist aber unabhängig von den Wetterkapriolen.

Es wird auch wieder aufwärts gehen mit den äußeren Bedingungen. Die Frage ist nur wann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.