Rundtour in der Velpker Schweiz

Am zweiten Wochenende im Februar gab es bei uns im Osten Niedersachsens etwas, das wir zuvor wochenlang nicht zu Gesicht bekamen – Sonnenschein und blauen Himmel. Gefühlt war dieser Samstag der erste Tag in 2022, der nicht trist, grau und regnerisch daherkam.

Selbstverständlich nutzten das schöne Wetter zu einer Tour an frischer Luft. Unsere Wahl fiel spontan auf die Velpker Schweiz, die zum Geopark Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen gehört. Seit 1640 wurde in dem Gebiet der Velpker Rhät-Sandstein abgebaut. U. a, diente dieser für repräsentative Bauwerke in Braunschweig wie z. B. den Kohlmarktbrunnen und dem TU-Gebäude. Bis auf einen Standort wurde der Abbau nach dem 2. Weltkrieg eingestellt. Da der Grundwasserspiegel danach nicht mehr künstlich abgesenkt wurde, haben sich tiefer gelegene Steinbrüche im laufe der Jahre mit Wasser gefüllt. Ihr idyllisches Erscheinen mit dem Wechsel von Land und Wasser, Hügeln und Tälern, sowie bewaldetem Gebiet, brachte der ehemaligen Steinbruchlandschaft den Namen “Velpker Schweiz” ein.

Als Wandergebiet kann man dieses etwa 15 km östlich von Wolfsburg gelegene Idyll nicht bezeichnen. Dafür ist es zu klein. Eine Rundtour umfasst gerade einmal 5-6 Kilometer, ist jedoch absolut lohnenswert. Vor allem, wenn nach langer Dunkelheit endlich mal wieder Sonnenlicht für einen freundlichen und hellen Tag sorgte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.